Dattelner Morgenpost Medienhaus Bauer

Annegret mit Kalender: Ohne Dich geht's nicht

Annegret Debitz 11. Oktober 2018 16:28

  • Teaserbild

    Planen gemeinsam was: Annegret und ihr Kalender.

Scenario zeigt Herz. In unserer Reihe „Ohne Dich geht’s nicht“ dürfen Jugendredakteure und Leser eine Liebeserklärung abgeben: an ihren Partner, an Mama oder Papa, an die beste Freundin oder den besten Kumpel, den tollen Arbeitskollegen oder eben an das Haustier oder gar an einen Gegenstand. Heute bekennt sich Jugendredakteurin Annegret Debitz zu ihrer besseren Hälfte: dem Kalender.

Wer oder was seid Ihr?
Wir sind Organisator und dessen ausgelagerter Teil des Gehirns.

Wie habt Ihr Euch kennengelernt?
In der EF gab es von der Schule keine Planer mehr gestellt, also musste wohl oder übel ein eigener her. In den letzten Jahren sind wir dann immer mehr zusammen gewachsen. Mittlerweile besitze ich drei gleichzeitig. Wobei ich wirklich versuche, keinen der dreien zu bevorzugen.

Was war Euer bester Moment?
Unsere besten Momente sind die, in denen kleine Planungswunder vollbracht werden. Auch toll ist es, nach einem vollen Tag gemeinsam zu sehen, was man doch alles geschafft hat.

Gab es in Eurer Beziehung mal brenzlige Situationen oder lief immer alles glatt?
Wie bereits erwähnt, besitze ich drei Kalender, da kommt es schon mal vor, dass zu den gleichen Terminen unterschiedliche Uhrzeiten eingetragen sind. Da war ich schon so manches Mal drauf und dran unsere Beziehung zu beenden.

Was könnt Ihr voneinander lernen?
Ich von ihm die verschiedenen Feiertage, wobei ich mir die wahrscheinlich nie merken werde. Selbes gilt für die Mondphasen. Aber er ist wirklich gut darin, die Geburtstage meiner Freunde zu lernen und sich zu merken.

Was unternehmt Ihr gerne zusammen?
Am Schreibtisch sitzen und in vergangenen Erlebnissen blättern.

Was macht Eure Beziehung besonders?
Ich habe nicht das Gefühl, ihm etwas für seine guten Dienste zurückgeben zu müssen, weil ich weiß, dass er es gerne macht. Er ist der Einzige, der immer schweigt und mir trotzdem auf den Punkt gebrachte Infos liefert. Ohne seine Hilfe wäre ich aufgeschmissen.

Ihr wollt auch eine Liebeserklärung machen? Bei der Reihe dürft Ihr (bis 25) das! Zu wem oder was – wie bei Annegret – sagt Ihr: „Ohne Dich geht’s nicht“? Mailt uns mit dem Betreff „Ohne Dich“:
scenario@medienhaus-bauer.de

Teilen