Dattelner Morgenpost Medienhaus Bauer

Unser Nachrichtenüberblick: Bahnstrecke gesperrt, Schiffsführer tot geborgen, Bürgerbegehren

Tobias Ertmer 12. Oktober 2018 07:32

Guten Morgen! Der Schiffsführer eines verunglückten Tankschiffs auf dem Rhein-Herne-Kanal konnte nur noch tot geborgen werden. Die Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg ist bis Ende der Herbstferien unterbrochen. Die B235 von Recklinghausen nach Castrop-Rauxel ist ab heute in Höhe der Emscherbrücke gesperrt. Die Neue Philharmonie Westfalen erhält einen höheren Zuschuss aus Düsseldorf. Was sonst noch wichtig ist und wichtig wird an diesem Freitag, 12. Oktober, lesen Sie in unserem Nachrichtenüberblick.

Die aktuelle Nachrichtenlage

Das Wetter

Der Herbst tut weiter so, als wäre er ein sonniger Sommer: Nach bis zu 26 Grad am Freitag rechnen die Wetterexperten am Samstag in Nordrhein-Westfalen sogar mit bis zu 28 Grad. «Das wird schon ein ungewöhnlich warmer Tag», sagte Meteorologin Sophie Hain vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Donnerstag. «Ich kann mir vorstellen, dass an einzelnen Stationen Rekorde gebrochen werden.» Auch nachts wird es nicht so kalt: Die Tiefstwerte liegen bei über zehn Grad, im Bergland nur gering darunter. Frost ist nicht in Sicht.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

Der Kreis multimedial

Unsere Kollegen von cityInfo.TV waren mit ihren Kameras in der Innenstadt von Recklinghausen unterwegs:

Zahl der Nacht

Weitere Themen des Tages

Die Lage auf den Straßen

Auf den Autobahnen ist richtig was los: 130 km Stau um 7:30 Uhr. Der Verkehr auf der A43 stockt zwischen Herten-Nord und Bochum Riemke, auf der A42 geht zwischen dem Kreuz Herne und Gelsenkirchen-Heßler in beiden Richtungen nichts mehr.

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Wo wird im Kreis und in Bottrop geblitzt?

Geschwindigkeitskontrollen hat die Kreispolizeibehörde RE heute hier geplant:  (Weitere unangekündigte Kontrollen an anderen Stellen sind möglich)

Trends in den sozialen Medien  

Kanye West als exzentrisch zu beschreiben, ist wahrscheinlich die größte Untertreibung des Jahres. Bei Twitter ist sein Auftritt bei US-Präsident Donald Trump zu sehen, der West später als "Genie" bezeichnete. Das Genie gibt in diesem Video vor laufender Kamera seinen Pin-Code auf dem iPhone ein - 000000... Mit dpa-Material

Teilen

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden.

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Titel:
Text:
Sie können bis zu 2000 Zeichen als Text schreiben.